Ausbildung bei der HOFMANN Betonteile GmbH

Argumente für eine Ausbildung bei HOFMANN Betonteile GmbH
starkes Wachstum des Unternehmens in den letzten Jahren
hohe Übernahmequote
breites Aufgabenspektrum – abwechslungsreiche Tätigkeiten
direkter Einbezug in das Tagesgeschäft
eigenverantwortliches Arbeiten

Für September 2017 suchen wir Auszubildende zum Industriekaufmann/frau und
Betonfertigteilbauer/in .

Ansprechpartner

HOFMANN Betonteile GmbH
Frau Natascha Nebel
Erlenbacher Straße 40
63820 Elsenfeld
Tel.: 06022 / 626-164
Email: nnebel@hofmann-bau.de

Industriekaufmann/-frau

Industriekaufmann/-frau

Bauzeichner

Bauzeichner/-in

Betonfertigteilbauer

Betonfertigteilbauer

Industriekaufmann/-frau

Berufsschule und Ausbildungsdauer:
– Obernburg am Main
– Ausbildungsdauer: 2 ½ Jahre

Bewerbungsvoraussetzungen:
– Mittlerer Schulabschluss (Realschule), Abitur oder Fachoberschule
– Kontaktfreude und Kommunikationsfähigkeit

Kurzbeschreibung
Industriekaufleute befassen sich in Unternehmen aller Branchen mit kaufmännisch-betriebswirtschaftlichen Aufgabenbereichen wie Materialwirtschaft, Vertrieb und Marketing, Personal- sowie Finanz- und Rechnungswesen.

Sie verkaufen Produkte und Dienstleistungen des Unternehmens. Sie sind von der Analyse der Marktpotenziale bis hin zum Kundenservice für Absatzaktivitäten zuständig.

In der Materialwirtschaft führen sie alle anfallenden Arbeiten von Angebotsvergleichen über Einkaufsverhandlungen mit Lieferanten bis zur Warenannahme und Warenlagerung aus.

In der Produktionswirtschaft planen, steuern und überwachen sie die Herstellung von Waren und Dienstleistungen und erstellen Auftragsbegleitpapiere.

Im Bereich Rechnungswesen bzw. Finanzwirtschaft bearbeiten, buchen und kontrollieren sie die im Geschäftsverkehr anfallenden Vorgänge.

Industriekaufleute können in verschiedenen Wirtschaftszweigen, Branchen und Betrieben tätig werden, z.B. in den Bereichen Material-, Produktions- und Absatzwirtschaft oder im Bereich Personal- und Rechnungswesen. Je nach Art, Größe und Struktur des Betriebes sind sie in Büros, Lagern und Produktionshallen tätig.

Industriekauffrau/-mann ist ein anerkannter Ausbildungsberuf nach dem Berufsbildungsgesetz. Er ist dem Berufsfeld Wirtschaft und Verwaltung, Schwerpunkt Bürowirtschaft und kaufmännische Verwaltung, zugeordnet.

Bauzeichner/-in

Berufsschule und Ausbildungsdauer:
– 3x 12 Wochen Blockschule
– Ausbildungsdauer 3 Jahre

Bewerbungsvoraussetzungen:
– guter Hauptschulabschluss oder Mittlerer Schulabschluss (Realschule)
– ein mathematisches und gutes räumliches Vorstellungsvermögen
– Freude am Umgang mit Computern

Kurzbeschreibung:
Bauzeichner/-innen setzen die Vorgaben von Architekten, Statikern und Ingenieuren in Bauzeichnungen um und wirken bei der Vorbereitung von Bauverfahren mit. Sie erstellen nach Entwurfsskizzen und Vorgaben von Architekten und Bauingenieuren normgerechte Zeichnungen und Pläne für den Baubereich und verwalten diese. Damit schaffen sie die Grundlage für ein reibungsloses Genehmigungsverfahren und eine einwandfreie Bauausführung.

Im Schwerpunkt Hochbau einschließlich raumbildender Ausbau erstellen Bauzeichner/-innen zum Beispiel Grundrisse, Schnitte und Ansichten von Gebäuden und Räumen. Sie zeichnen Ausführungspläne. Bei computerunterstützten Zeichnungen bedienen sie CAD-Anlagen (CAD = Computer-Aided-Design). Sie wenden hierbei die zugehörige Software an, sichern Daten und bedienen angeschlossene Zusatzgeräte.

Bauzeichner/-innen erstellen Zeichnungen aber auch noch an Zeichenbrettern oder Zeichenmaschinen. Sie können mit Tuschefüller, Zeichenpapieren, Linealen, Zirkeln, Maßstäben und Winkelmessern umgehen.

Betonfertigteilbauer

Berufsschule und Ausbildungsdauer:
– 3x 12 Wochen Blockschule
– Ausbildungsdauer 3 Jahre

Bewerbungsvoraussetzungen:
– Hauptschulabschluss
– Freude am Handwerk und am Umgang mit Baumaschinen

Kurzbeschreibung
Der Betonfertigteilbauer fertigt die Schalung nach Bauzeichnung, bewehrt darauf folgend nach Statik und betoniert das Betonfertigteil in geforderter Qualität. Nach dem Aushärten des Betons entfernt er die Schalung und säubert das Bauteil. Anschließend kann er das Bauteil auf dem Werksgelände einlagern oder für den Transport verladen.

Auf der Baustelle montiert der Betonfertigteilbauer die Bauteile fachgerecht, d. h. in korrekter Lage und mit ordnungsgemäß hergestellten Bauteilverbindungen. Er hat auch auf die richtige Lagerung von Bauteilen auf der Baustelle zu achten.